[Zitat #49] Von gleich zu gleich

Es war Zeit, etwas daraus zu machen. Die Situation verlangte nach einer großen Geste. Nach Glanz und Gloria. Sie verlangte, dass ich meine Rolle spielte, aufbegehrte als die heroische rebellische Schottin, die zu sein ich geboren war.
Von Stund an stellte ich jeden Tag, wenn niemand aufpasste, ein, zwei Bücher an falsche Plätze ins Regal ein oder, wenn ich ganz mutig war, gleich in ein Regal, in das sie überhaupt nicht gehörten.
 
("Von gleich zu gleich" von Ali Smith, Seite 288)

Veranstaltungstipp: Es wird magisch

Guten Abend ihr Lieben.

Heute muss ich mal wieder ein bisschen Werbung in eigener Sache machen. Für meine Ausbildung ist es Vorgabe, dass ich ein Projekt plane und dann durchführe, um dann auszuwerten, ob es erfolgreich war.
Für dieses Projekt habe ich mir den Erstverkaufstag von "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind - Das Originaldrehbuch" zum Anlass genommen, um einen tollen Nachmittag rund um unseren liebsten Zauberschüler und die magische Welt, die J. K. Rowling geschaffen hat, zu organisieren.


Ich kann euch sagen, dass es gar nicht so leicht war meine ganzen Ideen mit der knapp bemessenen Zeit vor Weihnachten unter einen Hut zu bringen, aber jetzt ist es endlich so weit.
Am Samstag den 14.01.2017 geht es um 14 Uhr in der Mayerschen in Bochum los. Bis 17 Uhr hat man die Chance zu basteln, zu rätseln oder sich einfach mit anderen Fans auszutauschen. Ich hab euch ein paar Bilder mitgebracht, um euch neugierig zu machen:


Na, wisst ihr, was das für ein Wesen ist?


So ein Schaufenster zu gestalten ist gar nicht so leicht, vor allem, wenn einem am Ende auffällt, dass man die Artikel nicht mit Preis versehen hat. Aber am Ende war ich mit dem Ergebnis doch sehr zufrieden.



Zuhause hab ich sehr viel gebastelt für diesen Tag, damit alles auch wie in der magischen Welt aussieht. Vergesst bloß nicht eine Socke mitzubringen, damit wir möglichst viele Hauselfen aus der Sklaverei befreien können.


Zu gewinnen gibt es am Ende natürlich auch etwas, aber was, das wird natürlich nicht verraten ;)


In die Zeitung habe ich es mit dem Projekt dann übrigens auch noch geschafft :D

Für mich hat dieses Projekt - neben dem Wert für meine Ausbildung - einen sehr emotionalen Wert. Ich liebe dieses Fandom und bin mit Harry Potter einfach aufgewachsen, deshalb würde ich mich freuen, wenn möglichst viele Leute kommen würden und mit mir zusammen einen tollen Nachmittag genießen, an dem wir uns am Ende hoffentlich alle wie Harry fühlen werden.

Hier noch einmal alle Informationen auf einen Blick:


Ich würde mich freuen, wenn ich euch am Samstag sehen würde.
Liebe Grüße


[Gemeinsam Lesen #88] Von gleich zu gleich

 veranstaltet von: Schlunzenbücher

Guten Morgen ihr Lieben :)
Bevor ich zur Arbeit hechte, wollte ich noch eben den Gemeinsam Lesen Beitrag dieser Woche posten!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?



"Von gleich zu gleich" von Ali Smith
Seite 89

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Nein, sagt Amy.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, Zitat, was immer du willst!)
Ich wollte zum Jahreseinstieg mal wieder etwas aus dem Luchterhand Verlag lesen, damit bin ich ja letztes Jahr so gut gefahren :) Allerdings muss ich sagen, dass ich bis jetzt noch so meine Schwierigkeiten mit dem Einstieg in die Geschichte habe. Bislang weiß ich nur, dass Amy mit ihrer Tochter (? so ganz sicher ist das auch noch nicht) Kate als Platzwartin auf einem Campingplatz lebt. Amy hat Philologie studiert, aber durch irgendetwas das Lesen verlernt. Durch was, das weiß ich noch nicht. Und auch ihre Beziehung zu Kate ist seltsam, da steckt auf jeden Fall noch mehr dahinter.

Ein bisschen Zeit geb ich dem Buch noch, mich abzuholen, dann wird's allerdings eng. Der Klappentext klang sehr vielversprechend, aber bis jetzt... puuh, schwierig.

4. Welche 5 Bücher haben die ersten Plätze auf deiner Wunschliste?
In unsortierter Reihenfolge:

# "Joli Rouge" von Alexandra Fischer
# "Die Sonnenkönigin" von Louise Bourbon
# "Bucht der Schmuggler" von Uwe Schiewe
# "Die vielen Leben des Harry August" von Claire North (weil ich es unbedingt in meinem Regal haben möchte, ich hatte es ja nur aus meiner Bücherei ausgeliehen)
# "Der Kreis der Rabenvögel" von Kate Mosse

Was steht gerade bei euch hoch im Kurs?

Habt einen möglichst entspannten Tag heute und passt bei dem Wetter auf euch auf :)



[Zitat #48] Die vielen Leben des Harry August

Man behauptet , das Gehirn könne sich nicht an Schmerz erinnern, aber ich behaupte, das ist nicht der springende Punkt, denn mag auch die körperliche Empfindung vergessen sein - die Erinnerung an die Angst, die damit einherging, bleibt uns erhalten, ungemindert.
("Die vielen Leben des Harry August" von Claire North, Seite 50)

[Gemeinsam Lesen #87] Dark Places

 veranstaltet von: Schlunzenbücher

Hallo zusammen.
Ich wünsche euch allein ein frohes neues Jahr und viele tolle Lesestunden in 2017. Mich gibt es nach dem ganzen Weihnachtsstress tatsächlich auch noch und ich habe mir vorgenommen wieder viel mehr Zeit zu investieren, in lesen und vor allem über das schreiben, was ich lese :3 Ihr könnt ab jetzt also wieder voll und ganz mit mir rechnen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


"Dark Places" von Gillian Flynn
Seite 143

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Oh richtig. Ich glaube, dass es Lou Cates, Krissi Cates' Vater war.".

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, Zitat, was immer du willst!)
Gone Girl fand ich super, bis die Autorin die Spannung für mich komplett zerstört hat. Danach habe ich Cry Baby gelesen und war wirklich total begeistert. Seitdem hatte ich mir vorgenommen, dass ich Dark Places unbedingt noch lesen muss. Leider hat dieses Buch sehr unter der stressigen Weihnachtszeit gelitten, denn begonnen habe ich es schon Anfang Dezember. Ich bin noch immer nicht wirklich sehr weit gekommen, doch das liegt nicht an der Geschichte. Bis jetzt finde ich sie sehr gut zu lesen. Es ist noch nicht richtig spannend, aber dennoch lassen sich die Kapitel gut lesen. Bis jetzt habe ich noch keine Ahnung was in der Nacht passiert ist, in der alle gestorben sind und ich bin gespannt wie die Autorin alles auflösen wird.

4. Ich lese weil ...
... jede Geschichte mich in eine andere Welt entführt.
... es die eigene Kreativität anregt.
... es entspannt.
... man so der Realität entfliehen kann.
... es notwendig für meine Arbeit ist.
Der letzte Punkt gehört zu Recht ans Ende. Natürlich habe ich gelesen, ehe ich Buchhändlerin werden wollte und ich lese auch immer noch lieber das, worauf ich Lust habe, als das, was ich lesen muss. Aber es gehört trotzdem auch dazu. Die anderen Gründe sind allerdings deutlich wichtiger für mich :)

Wieso lest ihr Bücher? Wie kam es dazu?

Ich wünsche euch einen erfolgreichen Dienstag,


[Cover Monday #73] Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind


Guten "Morgen" ihr Lieben! :)

Das lang schlafen sollte ich mir mal schleunigst wieder abgewöhnen, übermorgen muss ich wieder früh aufstehen und zur Arbeit - leider hat es nur für eine halbe Woche Urlaub hinten dran gereicht.
Aber egal, einige von euch mussten vielleicht schon in den sauren Apfel beißen und sind schon längst wieder arbeiten, so wie Meggie auch heute schon wieder ran muss. 

Der erste Cover Monday 2017 und ich hab mir einen "Klassiker" ausgesucht, der allerdings im neuen Gewand und mit neuer Geschichte daher kommt. 


Erinnert sich noch jemand an das original "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"? Da wurde keine Geschichte erzählt, es war eher ein Kompendium an Tierwesen, die in der Harry Potter Welt existieren. Jetzt kommt ja tatsächlich das Drehbuch zum Film mit Eddie Redmayne raus und ich finde das haben sie wirklich hübsch aufgemacht! Gold und schwarz mit vielen Schnörkeln, so hab ich das gern :D

Wie gefällt euch das Cover? Hat jemand von euch das alte Lexikon zu Hause? Hier steht es im Regal!

Ich wünsch euch einen guten Start in die Woche,
liebe Grüße!



71 kleine Bücher - ein Jahresrückblick


Ich wünsche euch allen ein frohes Neues! :)
2017 ist eingeläutet und ich habe es endlich aus dem Bett geschafft (ja, es hätte ein bisschen weniger sein können gestern... aber wir haben Dinner for One mitgetrunken). Daher möchte ich diesen ersten Tag im neuen Jahr dafür nutzen, nochmal einen Blick zurück auf 2016 zu werfen - zumindest was Bücher angeht. Und da mir die BuchSaiten Blogparade letztes Jahr schon so gut gefallen hat, werde ich mich dieses Jahr auch wieder anschließen! Wer mehr wissen möchte und vielleicht auch Interesse hat, findet HIER alle wichtigen Infos.

Den Anfang macht natürlich die obligatorische Statistik, ein paar Zahlen müssen ja sein :)

Gelesene Bücher: 44 (14.844 Seiten)
Durchschnitt. Seitenzahl pro Buch: 337

Hörbücher: 14 (5.669 Minuten)
Durchschnitt. Länge pro Hörbuch: 405 Minuten

Comics/Graphic Novels: 13 (2.011 Seiten)
Durchschnitt. Seitenzahl pro Comic: 155


Und jetzt geht es weiter mit den Fragen der #BSBP16 ;)


Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?


Katharina Hartwells "Der Dieb in der Nacht" war eigentlich mehr so ein Spontangriff ins Neue-Bücher-Regal bei mir in der Bücherei. Es geht um einen jungen Mann, Paul, der auf einer Auslandsreise einen Fremden in einer Bar trifft und ein nicht abzuschüttelndes Gefühl ihm sagt: Dieser Typ ist sein vor Jahren verschwundener, bester Freund Felix. Als dem Mann dann auch noch Erinnerungen an die entscheidenden Jahre seines Lebens fehlen, scheint alles noch besser zu passen. Doch handelt es sich bei dem Fremden wirklich um Felix?
Ich hatte keine großen Erwartungen an das Buch und hab mich einfach mal treiben lassen. Am Ende war ich wirklich sehr überrascht, wie berührend die Geschichte war - und was man mit Sprache alles bewirken kann.


Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?


Die Serie ist ein Erfolg und die Bilder auf tumblr dazu sahen so toll aus, dass ich mir dachte hey, da muss doch irgendwas dran sein. Lies mal das erste Buch!
Bedauerlicherweise war für mich persönlich Kass Morgans "Die 100" ein kompletter Reinfall. Das Szenario klang ziemlich gut: viele Jahrhunderte in der Zukunft lebt der Rest der Menschheit auf einem Raumschiff, weil die Erde unbewohnbar geworden ist. Doch die Ressourcen werden knapp und die einzige Chance auf Überleben ist, auf die Erde zurückzukehren. Um sicherzugehen, dass die Gefahr dort inzwischen überwunden ist, werden 100 verurteilte jugendliche Straftäter zur Erde geschickt. Hat ihre Mission Erfolg, sind sie begnadigt. Scheitern sie hat die Kolonie 100 Probleme weniger.
Unsympathische Charaktere, völlig überzogenes Drama und ein Schwerpunkt, der nicht auf dem Überleben liegt, sondern viel mehr auf dem obligatorischen wer liebt wen, haben es mir leider völlig verdorben. 


Welches war meine persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?


Scott Lynch! Lange hat "Die Lügen des Locke Lamora" auf meinem SuB gelegen, von daher ist Scott Lynch nur insofern eine Neuentdeckung als dass ich dieses Jahr ENDLICH etwas von ihm gelesen habe, obwohl ich es mir schon lange vorgenommen habe. Es ist definitiv eines meiner Lieblingsbücher 2016, wenn nicht sogar DAS Lieblingsbuch geworden. Und ich freue mich auf die übrigen Teile der Reihe, die ich mir allerdings gut einteilen will, denn Scott Lynch scheint George R. R. Martin Tendenzen zu haben, was das Herausbringen neuer Bücher angeht.


Welches war meine persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?


Hier greife ich wie letztes Jahr auch ausschließlich auf den Pool meiner gelesenen Bücher zurück. Da ich keine zwanghafte Novitäten-Leserin bin, wie ihr vermutlich längst wisst (das ist Meggies Aufgabenbereich, die muss ja als Buchhändlerin immer up to date sein), sind da auch viele ältere dabei. So auch das Cover, für das ich mich letztlich entschieden habe. 
Friedrich Anis "Die unterirdische Sonne" gefällt mir nicht nur, weil es einfach farblich und stiltechnisch großartig aufgemacht ist, sondern auch, weil der Schmetterling einen Bezug zur Geschichte hat :) Solche Cover mag ich immer besonders gerne.


Welches Buch willst du 2017 unbedingt lesen und warum?


Wie oben bereits erwähnt, hat es mir der erste Teil der Gentleman Bastard Reihe so angetan, dass ich mich dieses Jahr auf jeden Fall Teil zwei widmen möchte! "Sturm über roten Wassern" von Scott Lynch steht also für dieses Jahr definitiv auf meiner Agenda, ich kann nur noch nicht genau sagen. Ich bin einfach nicht gut darin, eine Reihe in einer Tour wegzulesen, weil ich immer Angst vor dem Warten auf die Fortsetzungen habe. Aber allzu viel Zeit sollte man auch nicht ins Land gehen lassen, sonst ist die Erinnerung weg.


Das war er auch schon, mein kleiner Jahresrückblick für 2016 :) auf dass 2017 noch buchreicher für uns alle wird und wir nur ganz wenige Enttäuschungen erleben.

In diesem Sinne, kuriert euren Kater oder genießt euren Sonntagabend,




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...