Stephen King - Carrie





Erschienen:01.01.1992
Seitenanzahl: 285
Preis: 7,99 €

















Zitat
„CARRIE WHITE BRENNT FÜR IHRE SÜNDEN! JESUS IRRT SICH NIE!“

Inhalt
In dem kleinen Dorf Chamberlain geht etwas Seltsames vor. Schon damals war man sich dessen nur zu gut bewusst. Es regnete Steine auf das Haus der Whites. Doch wenn man glaubte, dass dieses seltsame Phänomen damals zum ersten und einzigen Mal aufgetaucht war, dann hatte man sich geirrt.
Carrie ist 16 Jahre alt und eine Außenseiterin. In der High School halten sie alle für verrückt, weil ihre Mutter ihr den strengen Glauben an Gott eingeprügelt hat. Sie empfindet fast jegliche Art Spaß zu haben als Sünde und schämt sich für ihren eigenen Körper. Als sie dann im Duschraum der Mädchen zum ersten Mal ihre Periode bekommt nimmt das schreckliche Schicksal des Mädchens – und damit auch das der ganzen Stadt – seinen Lauf.
Man verhöhnt sie und macht Witze. Auch wenn die Mädchen, die an diesem „Spaß“ beteiligt waren bestraft werden, hören sie nicht auf Carrie wieder und wieder zu demütigen, bis sie damit am Frühlingsball der Abschlussklasse eine Grenze überschreiten, die niemals hätte überschritten werden dürfen.

Zum Buch
Im Gegensatz zu meiner ersten Begegnung mit King bin ich nun wirklich angetan. Auch wenn meine Ausgabe des Buches fast so alt ist wie ich selbst und somit noch die alte Rechtschreibung aufweist, störte ich mich nur gelegentlich an den scharfen S, die überall auftauchten.
King mischt eine spannende Geschichte des Übernatürlichen zusammen und zeigt darin ausgezeichnet das Verhalten von Gesellschaft und Behörden auf. Auch die Gefühle eines Mädchens, das von allen anderen Ausgeschlossen wird, werden hervorragend getroffen.
Durch die immer wieder einfließenden Berichte aus Forschungen, der Untersuchungskommission und den Büchern der wenigen Überlebenden, wird eine Geschichte gesponnen, die bis zur letzten Seite spannend bleibt. Mich störten lediglich die Wiederholungen, die durch diese Berichte hin und wieder entstanden. Auch wenn das Ende schon zu beginn des Buches durch eben diese Berichte allgegenwärtig und unausweichlich erschien, wird der Zusammenhang, der zu eben diesem Ausgang führte doch gut strukturiert und verständlich dargelegt und spannend geschildert.

Fazit
Trotz der netten Geschichte, die auf wenigen Seiten wirklich gut verpackt war habe ich mich entschieden Carrie mit 3 Sternen zu bedenken. Mal wieder fehlen mir die halben Sterne, um die Tendenz nach oben zu kennzeichnen. Ein Buch für zwischendurch, allerdings kein Werk, das einen auch noch Monate nach dem Lesen fesselt.

Ausgabe: ♥♥ 
Charaktere: ♥♥♥
Spannung: ♥♥♥
Humor: /
Schlüssigkeit: ♥♥♥


Kommentare :

  1. Hallo, sehr schönen Blog hast du! :D

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, du bist ja auch ganz neu im Blogger-Universum - habe gerade bei LovelyBooks deine Blog-Vorstellung gelesen.

    Ein schönes Titelbild hat dein Blog - mein Blog trägt bisher nur einen Schriftzug, da muss ich mir auch mal bald was einfallen lassen.

    Viele Grüße und noch viel Spaß beim Bloggen!

    LeseMaus

    AntwortenLöschen
  3. Bleib bei King auf jeden Fall am Ball! Ich würde dir vor allem seine längeren Werke empfehlen. z.B. Shining, Sie oder Es.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...